Ich will echt sein!

Heute gehen mir ganz viele Gedanken durch den Kopf - ein heftiger Gedankensturm weht! Gerade hat eine Freundin auf FB - welche ich tatsächlich "in echt" kenne - einen sehr berührenden und nachdenklichen Post geschrieben. 

Nachdenklich! Was wir heutzutage alles mal schnell über Facebook und Co. verarbeiten? Hier ein R.IP. wo früher noch ein persönliches Beileid gesprochen wurde, da ein schnelles happy Birthday, wo früher noch ne Karte geschrieben wurde. Hier ein neues Webinar, ein neuer Vlog, Blogartikel oder ein herzerwärmendes Aphorismen. 

 

Alles ok. Doch die Tage habe ich auch das Gefühl, ich werde überschwemmt. Ich weiss, dass wer heute selbstständig ist im Online-Business (fast) nur diese Möglichkeit hat. Doch wäre weniger manchmal nicht mehr? Ich stehe auch in einer Hassliebe zu Facebook und Co. - da habe ich einerseits die Möglichkeit mit Leuten zu chatten, welche in der ganzen Welt sind, kann Freunde begleiten - aber es gibt auch dieses Müssen, diese Zwänge. Ständig einen neuen Post zu kreieren, ein neues Bild zu teilen. Das wird mir echt manchmal zu viel. 

 

Gibt es nicht noch andere Möglichkeiten - sich, seine Mission und seine Leidenschaft bekannt zu machen? 

Ja, ich will euch nachdenklich stimmen und ja gleichzeitig "poste" ich diesen Artikel nun auch auf FB. Sucht oder nicht. 

Ich wünsche mir an vielen Tagen, sichtbar zu bleiben, wertvoll zu bleiben - auch wenn ich grad nicht's poste. 

 

Was denkt ihr dazu? 

Herzlich. 

Sandra